Glasfaserverstärkung
Zuhause > Glasfaserverstärkung

Industrielle Transformation von Glas: Glasfaser

Viele Gegenstände des täglichen Gebrauchs enthalten Borprodukte. Mit borhaltiger Glasfaser verstärkter Kunststoff (GFK) ist eine in vielen Industriebereichen verbreitete Alternative zu Holz und Metall. GFK entsteht durch Verfestigung im Rahmen physikalischer und chemischer Prozesse in bei hoher Temperatur geschmolzenem Glas und zeichnet sich durch geringes Gewicht, niedrige Kosten sowie hohe Zugfestigkeit und Beständigkeit gegen Stöße und chemische Einwirkungen aus. Borprodukte machen GFK zu einem noch kostengünstigeren und langlebigeren Material mit langer Nutzungsdauer und ohne teuren Wartungsbedarf.

Niedrige Kosten, hohe Produktivität

Die Glasfaserverstärkung ist einer der gebräuchlichsten Anwendungsbereiche von Borprodukten. GFK ist nicht wärme- oder elektrizitätsleitend und ist sehr beständig gegen Rissbildung, Ausdehnung, Spaltung, Verbiegen, Abrieb und Verkratzen. Es ist problemlos auch unter schwierigen und sehr unterschiedlichen Umgebungsbedingungen einsetzbar. Da es kaum wärmeleitend wirkt, wird es in vielen Bereichen zugleich als Isoliermaterial genutzt. Dank seiner Beständigkeit gegenüber physikalischen Einwirkungen, seines geringen Gewichts und der kostengünstigen Herstellung findet es breite Anwendung in Branchen von der Textil-, Bau-, Automobil- und Raumfahrtindustrie über Haushalts- und Dekorationsartikel bis hin zur Marine- und Militärindustrie.

Weiterentwicklung und Verbesserung von Glasfaserverstärkungen mit Bor

Eine sehr verbreitete Art der Glasfaserverstärkung ist das sogenannte E-Glas; ein industriell hergestelltes Produkt mit besonders niedriger Wasserlöslichkeit. Dank der geringen Zerbrechlichkeit und robusten Konstruktion, die es in unterschiedlichsten Anwendungen unter Beweis stellt, entfallen darauf rund 90 % des weltweiten Verbrauchs von Glasfasergewebe. Die Glasfaserverstärkung, die mit Hilfe von Borprodukten die Beständigkeit der jeweiligen Hauptkomponente erhöht, hat ein breites Spektrum von Anwendungsbereichen: von Sportgeräten über Schiffe und Boote, Treibstofftanks, Bahnwaggons, Dachmaterialien und elektronische Leiterplatten bis hin zur Automobilindustrie. Auch im Bereich der erneuerbaren Energien spielen glasfaserverstärkte Kunststoffe eine wichtige Rolle als Baumaterial für Windräder.

AB Etiproducts OY
Piispanportti 5, 02240 Espoo, Finland
Telephone
Telephone: +358 98194440
Fax: +358 981944444
E-mail
sales@etiproducts.com

® 2018 Eti Maden